Designer Carpets in der "Hali Cover"

Designercarpets war die erste Teppich Marke der eine Erlaubnis zum Ausstellen an der IMM Cologne gewährt wurde. An der Messe im Jahr 2000, zeigte das Unternehmen ihre ersten Teppiche von Verner Panton (1926-1998), produziert in enger Zusammenarbeit mit Marianne Panton, Panton Design Basel.

Seit 1999, besitzt Designercarpets das Exklusivrecht, für Produktion und Vertrieb weltweit, für Teppiche des dänischen Designers, der bekannt ist für seine prominenten textilen Designs, Pop-Interieur und Möbel, wie den ersten stapelbaren Panton Stuhl - ein Objekt dem in der Design-Welt Kult Status zugeschrieben wird und mittlerweile von Vitra über 300.000 mal hergestellt wurde.

Die wagemutigen Muster der vier neusten Panton Teppiche, entwickelt von Designercarpets Geschäftsführer und Designer Stefan Drechsle, wurde von Verner Pantons Designs aus den 60ern übernommen. 

Astoria wurde in zwei Farbrichtungen präsentiert und kommt von dem Op-Art inspirierten Geometri Design für das Astoria Hotel und Restaurant in Trondheim, Norwegen. Dort, konnte man sich vier Variationen der Muster, auf Teppichen und anderen Textilien über die Böden, Wände und Decken verteilt ansehen, die einen groovy Effekt hatten. Gate 1 & 2 kam von einem Design aus dem 1966 das die große Emaille und die Metall Tore des Panton Familienhauses, in der Nähe von Basel, zierten.

Die Designs auf den neuen Teppichen, handgeknüpft in Kathmandu, sind immer noch in aktuellster Mode seit ihrer Kreierung von fünfzig Jahren. Sie werden VitraHaus ausgelegt - dem "flagship-store" von Designercarpets Nachbar Unternehmen und Langzeit Produktionspartner von Verner Panton. 

Mehr zur Panton Kollektion

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel